Offcanvas

Hinweis

Sie haben JavaScript deaktiviert. Bitte aktivieren Sie dieses, um den Test durchzuführen.

Bearbeitungsstand

Aktuelle Frage: 0/28

Sie benötigen 75% richtige Antworten zum Bestehen der Prüfung. Sie haben 0% der Fragen richtig beantwortet.

[F 06. Prüfungsklausur] 23) Aussagenkombination

Aussagenkombination

Welche Elemente gehören zum psychopathologischen Befund?

1. Bewusstseinslage
2. Ich-Erleben
3. Somatischer Befund
4. Psychomotorik
5. Affektlage

    [2006/1 - ] 20] Einfachauswahl

    Bei der sog. lavrierten Depression stehen im Vordergrund der Beschwerdeschilderung:

      [F 19. Prüfungsklausur] 3) Aussagenkombination

      Aussagenkombination

      Welche der folgenden Symptome stellen die Trias des Korsakow-Syndroms dar?

      1. Akinese
      2. Krampfanfall
      3. Merkfähigkeitsstörung
      4. Desorientiertheit
      5. Konfabulationen

        [F 05. Prüfungsklausur] 11) Einfachauswahl

        Einfachauswahl

        Für die Schizophrenie ist folgende formale Denkstörung typisch:

          [F 12. Pfrüfungsklausur] 17) Aussagenkombination

          Aussagenkombination

          Welche der folgenden Aussagen treffen zu?

          Abwehrmechanismen sind z.B.:

          1. Traumdeutung
          2. Rationalisierung
          3. Narzissmus
          4. Verschiebung
          5. Isolierung

            [2007/2 - ] 1] Aussagenkombination

            Bei welchen der folgenden Erkrankungen kann es zur Entwicklung einer Demenz kommen?

            1. Rezidivierende zerebrale Insulte
            2. Morbus Parkinson
            3. Creutzfeld-Jakob-Krankheit
            4. Multiple Sklerose
            5. Epilepsie

            [F 08. Prüfungsklausur] 7) Einfachauswahl

            Einfachauswahl

            Ein 38-jähriger Mann wurde vor einem halben Jahr von seinem Hund gebissen. Seither hat er Ängste vor seinem Hund; auch entwickelt er Ängste vor allen Hunden und darüber hin­aus vor vielen anderen Tierarten.

            Für die Ausweitung der Angst kommt aus lerntheoretischer Sicht am ehesten in Betracht?

             

              [F 13. Prüfungsklausur] 8) Mehrfachauswahl

              Mehrfachauswahl

              Welche der folgenden diagnostischen Kriterien gelten als kennzeichnend für eine paranoid-halluzinatorische Form der Schizophrenie?

              Wählen Sie zwei Antworten!

                [F 16. Prüfungsklausur] 1) Aussagenkombination

                Aussagenkombination

                Welche der folgenden Aussagen zur Wochenbettpsychose (postpartale Psychose) treffen zu?

                1. Typische Symptome sind Wahn oder Halluzinationen.
                2. Eine Suizidgefahr besteht nicht.
                3. Bei einem Teil der Patientinnen besteht bei der nächsten Entbindung wieder eine psychische Störung.
                4. Sie tritt frühestens 4 Wochen nach der Entbindung auf.
                5. Bei Hausgeburten sind Wochenbettpsychosen im Vergleich zu Klinikgeburten sehr selten.

                  [2006/1 - ] 16] Einfachauswahl

                  Welche Aussage trifft zu?

                  Die Trichotillomanie (Haareausreißen) gehört nach der ICD-10 Klassifikation psychischer Störungen zu den:

                    [2010/2 -] 28) Einfachauswahl

                    Welche Aussage zur Hebephrenie trifft zu?

                      [2010/1 -] 24) Einfachauswahl

                      Im Betreuungsgesetz sind u.a. die Voraussetzungen für die Bestellung eines Betreuers ge­regelt.

                      Welche Aussage trifft zu?

                        [F 17. Prüfungsklausur] 2) Mehrfachauswahl

                        Mehrfachauswahl

                        Welche der folgenden Merkmale treffen am ehesten auf eine anankastische (zwanghafte) Persönlichkeitsstörung zu?

                        Wählen Sie zwei Antworten!

                          [2006/1 - ] 17] Aussagenkombination

                          Welche der folgenden Aussagen treffen zu?

                          Manische Syndrome können gekennzeichnet sein durch:

                          1. Gereiztheit
                          2. Euphorische Stimmungslage
                          3. Konzentrationsstörungen
                          4. Assoziationslockerung
                          5. Fremdagressives Verhalten

                          [F 26. Prüfungsklausur] 17) Aussagenkombination

                          Welche der folgenden Aussagen zur Suizidalität trifft (treffen) zu?

                            1. Suizidversuche bei Patienten sind für Heilpraktiker meldepflichtig.

                            2. Bei der überwiegenden Zahl der Suizide besteht keine psychische Erkrankung.

                            3. Ältere, alleinstehende Männer haben eine erhöhte Suizidrate.

                            4. Die Wiederholung eines Suizidversuchs im weiteren Lebensverlauf ist äußerst selten.

                            5. Bei Angststörungen ist die Suizidalität höher als bei der Allgemeinbevölkerung.

                            [2008/2 - ] 26] Einfachauswahl

                            Welche Aussage trifft für die emotional instabile Persönlichkeitsstörung vom Borderline-Typ zu?

                              [F 03. Prüfungsklausur] 5) Aussagenkombination

                              Aussagenkombination

                              Eine anankastische Persönlichkeitsstörung (nach ICD-1O) ist durch folgende Aussage(n) zu kennzeichnen:

                              1. Vorsicht und Zweifel sind im Übermaß gegeben.
                              2. Es liegt eine erhöhte Reizbarkeit vor.
                              3. Es ist wegen der Neigung zum Perfektionismus kaum möglich, Aufgaben zu erfüllen.
                              4. Es bestehen wechselnde Phasen von Größenwahn und Depressivität.
                              5. Es besteht Neigung zu Rigidität und Eigensinn.

                                [2006/1 - ] 26] Einfachauswahl

                                Die drei Grundprinzipien der klientenzentrierten Gesprächspsychotherapie nach Rogers sind:

                                  [F 04. Prüfungsklausur] 28) Aussagenkombination

                                  Aussagenkombination

                                  Welche Symptome beschreiben die Negativsymptomatik einer Schizophrenie?

                                  1. Der Patient leidet an Wahn.
                                  2. Der Patient zieht sich sozial zurück.
                                  3. Es tritt eine Affektverflachung auf.
                                  4. Der Patient hört seine Gedanken.
                                  5. Das Bewusstsein des Patienten ist getrübt

                                    [2006/1 - ] 15] Einfachauswahl

                                    Bei welcher der folgenden Krankheiten ist das Symptom „Verarmungswahn“ typisch

                                      [2009/2 - ] 14) Aussagenkombination

                                      Was ist richtig bezüglich Anpassungsstörungen?

                                      1. Der Bezug zu einem belastenden Ereignisses oder einer Lebensveränderung muss als Kriterium für die Diagnose gegeben sein.
                                      2. Die Störung beginnt im Allgemeinen innerhalb eines Monats nach einem belastenden Ereignis oder einer Lebensveränderung.
                                      3. Zur Diagnosestellung einer Anpassungsstörung dürfen Angstsymptome keinesfalls vorhanden sein.
                                      4. Beginn und Remission der Störung finden in der Regel innerhalb von 4 Wochen nach einem belastenden Ereignis oder einer Lebensveränderung statt.
                                      5. Die Diagnose einer Anpassungsstörung ist nicht angezeigt, wenn die Kriterien für eine depressiven Episode erfüllt sind.

                                      [F 10. Prüfungsklausur] 10) Einfachauswahl

                                      Einfachauswahl

                                      Bei einer schizoaffektiven Störung

                                        [2009/1 - ] 24] Aussagenkombination

                                        Welche der folgenden Aussagen in Bezug auf die medikamentöse Behandlung von Patienten mit Schizophrenie treffen zu?

                                        1. Durch den Einsatz von Neuroleptika ist der Verlauf von Schizophrenien in ca. 2/3 der Fälle günstig zu beeinflussen.
                                        2. Die Nebenwirkungen von Neuroleptika sind teilweise irreversibel.
                                        3. Wegen der starken Nebenwirkungen werden Neuroleptika meist nur im akuten schizo¬phrenen Schub gegeben.
                                        4. Neuroleptika können auch körperliche Abhängigkeiten verursachen.
                                        5. Bei der Einnahme von Neuroleptika sind regelmäßige Blutbildkontrollen notwen¬dig, um den optimalen therapeutischen Wirkgrad sicherzustellen.

                                        [F 08. Prüfungsklausur] 27) Aussagenkombination

                                        Aussagenkombination

                                        Welche der folgenden Aussagen treffen zu?

                                        Risikofaktoren von Parasuizid und Suizid sind:

                                        1. Aggressionsstau und Wendung der Aggression gegen sich selbst
                                        2. Einengung (sozial, kognitiv) der Wertewelt
                                        3. unbehandelte Depression
                                        4. Suizidphantasien
                                        5. Vorkommen von Suiziden in der Familie oder Umgebung

                                          [2005/2 - ] 15] Aussagenkombination

                                          Welche der folgenden Aussagen treffen zu?

                                          Hauptkennzeichen der schizophrenen Psychosen sind:

                                          1. Halluzinationen
                                          2. Quantitative Bewusstseinsstörungen
                                          3. Denkstörungen
                                          4. Wahn
                                          5. Intelligenzstörungen

                                          [2010/1 -] 12) Einfachauswahl

                                          Welche der folgenden Aussagen ist richtig?

                                          Kennzeichnend bei Patienten mit Anorexia nervosa ist,

                                            [F 24. Prüfungsklausur] 19) Aussagenkombination

                                            Welche der folgenden Aussagen zu Psychotherapieverfahren und -techniken treffen zu?

                                            1. In der Verhaltenstherapie wird häufig eine Verhaltensanalyse nach dem SORKC-Schema durchgeführt.

                                            2. EMDR („Eye Movement Desensitization and Reprocessing“) ist eine Technik, die zur Behandlung von traumatisierten Patienten eingesetzt werden kann.

                                            3. In der tiefenpsychologisch orientierten Psychotherapie nimmt der Therapeut eine aktivere Rolle ein als in der klassischen Psychoanalyse.

                                            4. Positive Wertschätzung gehört zu den Grundsätzen der Gesprächstherapie nach Rogers.

                                            5. Das Training sozialer Kompetenzen ist eine Methode, die in der Verhaltenstherapie eingesetzt werden kann.

                                              [F 19. Prüfungsklausur] 2) Mehrfachauswahl

                                              Mehrfachauswahl

                                              Welche der folgenden Kriterien (nach ICD-10) werden für die Diagnose einer Demenz vorausgesetzt?

                                              Wählen Sie zwei Antworten!