Hinweis

Sie haben JavaScript deaktiviert. Bitte aktivieren Sie dieses, um den Test durchzuführen.

Bearbeitungsstand

Aktuelle Frage: 0/28

  

Sie benötigen 75% richtige Antworten zum Bestehen der Prüfung. Sie haben 0% der Fragen richtig beantwortet.

[F 16. Prüfungsklausur] 18) Aussagenkombination

Aussagenkombination

Welche der folgenden Aussagen zur Therapie von schizophrenen Patienten treffen zu?

1. Psychotherapeutische Behandlungsmaßnahmen sind in der Regel erst nach Ab-klingen der akut psychotischen Symptomatik sinnvoll.
2. Die EKT (Elektrokrampftherapie) ist ein häufiges eingesetztes Verfahren zur Be-handlung von Wahn.
3. Krankheitseinsicht und Behandlungsbereitschaft sind bei der Schizophrenie hoch.
4. Bei der psychotherapeutischen Behandlung profitieren Patienten am ehesten von einer begleitenden verhaltenstherapeutischen Intervention.
5. Die häufigsten Ursachen für Rückfälle sind ein abruptes Absetzen der Medikation bzw. eine unregelmäßige Medikamenteneinnahme.

    [F 03. Prüfungsklausur] 3) Aussagenkombination

    Aussagenkombination

    Folgende Aussage(n) zur klientenzentrierten Psychotherapie nach Rogers trifft / treffen zu:

    1. Körperorientierte Interventionstechniken stehen im Vordergrund.
    2. Der Klient muss eine wertschätzende Einstellung gegenüber dem Therapeuten zeigen.
    3. Der Therapeut verhält sich überwiegend abstinent hinsichtlich Verhaltensempfehlungen und Ratschlägen.
    4. Der Therapeut verhält sich lehrerähnlich.
    5. Der provokative Gesprächsstil hilft dem Klienten, zu seinem wahren Selbst zu finden.

      [F 02. Prüfungsklausur] 22) Mehrfachauswahlaufgabe

      Mehrfachauswahlaufgabe

      Wählen Sie drei Antworten!

      Eine 25-jährige Studentin fürchtet sich phobisch vor Beschmutzung, meidet soziale Kontakte und wäscht sich seit Jahren exzessiv Hände und Gesicht. Die Befürchtung wurde vor Jahren ausgelöst durch eine Hauterkrankung des Vaters. Täglich reinigt die Studentin ihre Wohnung, wobei sie ihre Mutter um Mithilfe bittet. Aus Furcht vor „unsauberem" Um-gang mit Essen und Geschirr meidet die Studentin auch den Besuch von Restaurants.

      Im Rahmen der Diagnostik kommen hier in Betracht:

        [F 24. Prüfungsklausur] 28) Aussagenkombination

        Welche der folgenden Aussagen zur Anpassungsstörung (nach ICD-10) treffen zu?

        1. Bei Jugendlichen können Störungen des Sozialverhaltens zu dieser Störung gehören.

        2. Die Störung beginnt im Allgemeinen innerhalb eines Monats nach dem belastenden Ereignis.

        3. Die individuelle Disposition und Vulnerabilität spielt bei der Entwicklung einer Anpassungsstörung keine größere Rolle.

        4. Bei Kindern gehören regressive Phänomene häufig zu diesem Symptom.

        5. Der Störung geht stets eine massive Traumatisierung, z. B. Gewalterfahrung, schwere Unfälle, Naturkatastrophen usw. voraus.

          [F 18. Prüfungsklausur] 7) Einfachauswahl

          Einfachauswahl

          Eine 59-jährige Patientin legt seit mehreren Monaten das Fundament ihres Hauses auf ganzer Länge am Stück frei. Sie entfernt lose Steine, da dies ihrer Meinung nach den Beginn des Paradieses behindere. Der hinzugezogene Architekt warnt dringend vor dieser Maßnahme, da die Hausstatik gefährdet ist. Trotzdem unterstützt der Ehemann das Vor-haben seiner Frau vehement. Durch eine stationäre psychiatrische Behandlung der Patien-tin kommt es zur vorübergehenden Trennung der Ehepartner. In dieser Zeit distanziert sich der Mann deutlich von den Ideen seiner Frau.

          Um welche Diagnose handelt es sich bei dem Ehemann am ehesten?

            [F 11. Prüfungsklausur] 1) Aussagenkombination

            Aussagenkombination

            Die Manie ist typischerweise durch folgende Symptomatik charakterisiert:

            1. Affektlabilität
            2. umständliches Denken
            3. psychomotorische Enthemmung
            4. Hypomotorik
            5. Ideenflucht

              [F 28. Prüfungsklausur] 4) Aussagenkombination

              Welche der folgenden Aussagen treffen zu?




              Zu den Symptomen des akuten Cannabisrausches zählen …




              1. Gerötete Augen

              2. Konzentrationsverbessrung

              3. Veränderung der Sinneswahrnehmung

              4. Ideenflüchtiges Denken

              5. Miosis

                [F 08. Prüfungsklausur] 4) Einfachauswahl

                Einfachauswahl

                Für das Alkoholdelir gilt:

                  [2006/1 - ] 18] Aussagenkombination

                  Welche der folgenden Aussagen über Angstneurosen trifft (treffen) zu?

                  1. Psychodynamisch besteht nicht selten eine Trennungsempfindlichkeit
                  2. In der Regel findet sich eine dissoziative Amnesie
                  3. Länger anhaltende Angstzustände (zu unterscheiden von Angstanfällen) sind selten

                  [F 05. Prüfungsklausur] 11) Einfachauswahl

                  Einfachauswahl

                  Für die Schizophrenie ist folgende formale Denkstörung typisch:

                    [F 06. Prüfungsklausur] 20) Einfachauswahl

                    Einfachauswahl

                    Welche Aussage trifft zu?
                    Zu den formalen Denkstörungen zählt:

                      [2005/1 - ] 7] Einfachauswahl

                      Leitsymptom der Hyperkinetischen Störung (Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitäts­störung, ADHS) ist:

                        [F 13. Prüfungsklausur] 25) Aussagenkombination

                        Aussagenkombination

                        Die Alzheimer-Demenz ist typischerweise durch folgende Symptomatik charakterisiert:

                        1. Akuter Beginn mit schrittweiser Verschlechterung
                        2. Merkfähigkeitsstörungen und Werkzeugstörungen, häufig verbunden mit depressiven Symptomen, Unruhe und eingeschränktem Urteilsvermögen
                        3. Keine Veränderungen der Persönlichkeitszüge und der Affektivität
                        4. Neurologische Herdzeichen schon im Frühstadium
                        5. Große Schwankungen der kognitiven Leistungsschwächen im Tagesverlauf

                          [F 26. Prüfungsklausur] 24) Einfachauswahl

                          Welche der folgenden Aussagen treffen zu?

                          Wählen Sie zwei Antworten!

                          Als Voraussetzungen für die zwangsweise Unterbringung einer psychisch kranken Person nach dem Unterbringungsrecht der Länder (z. B. Psychisch-Kranken-Gesetz, Unterbringungsgesetz) gelten üblicherweise:

                            [2009/1 - ] 6] Einfachauswahl

                            Bei chronischem Alkoholismus kann als Spätfolge das sog. Korsakow-Syndrom auftreten.

                            Leitsymptome sind:

                              [F 11. Prüfungsklausur] 19) Aussagenkombination

                              Aussagenkombination

                              Welche medizinische/therapeutische Maßnahmen sind bei Schlafstörungen in erster Linie wichtig?

                              1. Hinweis durch den Behandler, frühzeitig schlafen zu gehen
                              2. Abklärung körperlicher Ursachen
                              3. Differenzialdiagnostik hinsichtlich einer Depression
                              4. Empfehlung Schlafmitteln einzunehmen
                              5. Erlernen einer Autosuggestionsmethode

                                [F 02. Prüfungsklausur] 10) Einfachauswahl

                                Einfachauswahl

                                In der psychoanalytischen Theorie werden verschiedene Abwehrmechanismen postuliert.

                                Welcher dieser Abwehrmechanismen kommt in der folgenden Beschreibung am besten zum Ausdruck?

                                „Affektbesetze Konflikte werden dem Bewusstsein ferngehalten und gegen die Bewusstwerdung Widerstände gesetzt."

                                  [2008/1 - ] 20] Einfachauswahl

                                  Welche Aussage trifft zu?

                                  Typisch für eine organische Halluzinose ist:

                                    [F 14. Prüfungsklausur] 8) Einfachauswahl

                                    Einfachauswahl
                                    Ein 45-jähriger Landwirt kommt in Begleitung seiner Ehefrau und seiner Eltern zu Ihnen. Bislang sei er nie psychisch auffällig gewesen. Nun wirke er seit etwa 14 Tagen sehr „überdreht" und plane, den landwirtschaftlichen Betrieb aufzugeben und stattdessen einen Industriepark auf seinen Grundstücken anzusiedeln und zu managen.

                                    Welche Erkrankung oder Störung könnte hier am ehesten vorliegen?

                                      [F 15. Prüfungsklausur] 10) Einfachauswahl

                                      Einfachauswahl

                                      In welchem Alter erwarten Sie am ehesten die Erstmanifestation produktiv-psychotischer Symptome bei einem männlichen Patienten mit Schizophrenie?

                                        [F 24. Prüfungsklausur] 21) Aussagenkombination

                                        Welche der folgenden Aussagen treffen zu?

                                        Störungen der Psychomotorik bei Schizophrenie können sein:

                                        1. Katalepsie

                                        2. Negativismus

                                        3. Derealisation

                                        4. Mutismus

                                        5. Parathymie

                                          [2008/2 - ] 17] Aussagenkombination

                                          Welche der folgenden Aussagen trifft (treffen) zu?

                                          Eine paranoide Persönlichkeitsstörung (nach ICD-10) äußert sich:

                                          1. in geringer Empfindlichkeit gegenüber Ablehnung
                                          2. in Selbstbezogenheit
                                          3. in ausgeprägtem Misstrauen
                                          4. in streitsüchtigem Verhalten
                                          5. in stetigem Drang zum Perfektionismus

                                          [F 23. Prüfungsklausur] 8) Mehrfachauswahl

                                          Welche der folgenden Aussagen zu Zwangsstörungen treffen zu?

                                          Wählen Sie zwei Antworten!

                                            [F 27. Prüfungsklausur] 22) Mehrfachauswahl

                                            Ein 50-jähriger Mann mit bekannter Alkoholkrankheit wird von Angehörigen in Ihre Praxis gebracht.


                                            Welche der folgenden Befunde stützen den Verdacht auf ein Korsakow-Syndrom?


                                            Wählen Sie zwei Antworten!

                                              [F 10. Prüfungsklausur] 23) Mehrfachauswahl

                                              Mehrfachauswahl

                                              Welche der folgenden Aussagen sind im Kontext einer Abhängigkeit von Benzodiazepinen richtig?

                                              Wählen Sie zwei Antworten!

                                                [2007/2 - ] 1] Aussagenkombination

                                                Bei welchen der folgenden Erkrankungen kann es zur Entwicklung einer Demenz kommen?

                                                1. Rezidivierende zerebrale Insulte
                                                2. Morbus Parkinson
                                                3. Creutzfeld-Jakob-Krankheit
                                                4. Multiple Sklerose
                                                5. Epilepsie

                                                [2006/1 - ] 17] Aussagenkombination

                                                Welche der folgenden Aussagen treffen zu?

                                                Manische Syndrome können gekennzeichnet sein durch:

                                                1. Gereiztheit
                                                2. Euphorische Stimmungslage
                                                3. Konzentrationsstörungen
                                                4. Assoziationslockerung
                                                5. Fremdagressives Verhalten

                                                [F 16. Prüfungsklausur] 22) Einfachauswahl

                                                Einfachauswahl

                                                Eine Mutter kommt mit ihrem Kindergartenkind zur Behandlung. Bei dem Kind bestehen nächtliche Episoden äußerster Furch und Panik mit heftigem Schreien, Bewegungen und starker autonomer Erregung.

                                                Zu welcher Diagnose passt diese Beschreibung am besten?