Hinweis

Sie haben JavaScript deaktiviert. Bitte aktivieren Sie dieses, um den Test durchzuführen.

Bearbeitungsstand

Aktuelle Frage: 0/28

  

Sie benötigen 75% richtige Antworten zum Bestehen der Prüfung. Sie haben 0% der Fragen richtig beantwortet.

[C 4. Psychiatrischer Notfall, Suizid] 9) Aussagenkombination

Aussagenkombination

Welche der folgenden Umstände sind bei einem Patienten, der sich in einer akuten Le­benskrise befindet, als das Suizidrisiko erhöhend zu berücksichtigen?

  1. Frühere Selbstmordversuche des Patienten
  2. Eine endogen depressive Erkrankung
  3. Eine zunehmende Abkapselung von anderen Menschen
  4. Eine Abhängigkeit von Alkohol oder Drogen

[D 1. Forensik, Heilpraktikerrecht] 14) Einfachauswahl

Einfachauswahl

Die Heilpraktikererlaubnis (PT) kann erteilt werden, wenn der/die Antragssteller/in:

therapeutisch nicht in Therapieverfahren ausgewiesen ist, die von den gesetzlcihen Krankenkassen anerkannt sind.

    [D 1. Forensik, Heilpraktikerrecht] 20) Einfachauswahl

    Einfachauswahl

    Der Heilpraktiker bzw. die Heilpraktikerin Psychotherapie:

    darf neben seinem Beruf als HP (PT) keine andere berufliche Tätigkeit ausüben.

      [C 6. Übungsklausur zu den Themen Sucht, endogene Störungen, Kinder- und Jugendpsychiatrie] 9) Aussagenkombination

      Aussagenkombination

      Das Alkoholdelir:

      1. wird durch Zugabe geringer Trinkmengen behandelt.
      2. kann lebensbedrohlich sein.
      3. bedingt in der Regel akustische Halluzinationen.
      4. geht häufig mit Gewaltausbrüchen einher.
      5. wird wegen der Krampfgefahr (Erstickungsgefahr) als medizinischer Notfall angese­hen.

      [C 1. Endogene Störungen - Schizophrenie] 8) Einfachauswahl

      Einfachauswahl

      Ein bisher gesunder 56-jähriger Landwirt klagt seit 2 Wochen über krabbelnde und krib­belnde Reize auf und unter der Haut im Bereich von Kopf, Rumpf, Genitalien und Beinen. „Es ist so, als ob kleine Tiere über oder in die Haut liefen“. Der sonstige Befund ist unauf­fällig.

      Es handelt sich am ehesten um:

        [C 6. Übungsklausur zu den Themen Sucht, endogene Störungen, Kinder- und Jugendpsychiatrie] 25) Aussagenkombination

        Aussagenkombination

        Welche Aussage(n) trifft/treffen für die Enuresis zu?

        1. In der Therapie wird die Trinkmenge reduziert.
        2. Verhaltenstherapeutische Verfahren werden angewandt.
        3. Die Diagnose Enuresis wird vor Vollendung des 3. Lebensjahres gestellt.
        4. Kinder, die tagsüber einnässen (Enuresis diurna), nässen in der Regel auch nachts ein (Enuresis nocturna).

        [C 1. Endogene Störungen - Schizophrenie] 22) Aussagenkombination

        Aussagenkombination

        Zu den schizophrenen Störungen des Ich- Erlebnisses im Sinne von Kurt Schneider gehört/gehören:

        1. Gedankenentzug
        2. Gedankenausbreitung
        3. Willensbeeinflussung
        4. Wahrnehmungsstörungen

        [D 2 – Forensik, gemischt] 6) Einfachauswahl

        Einfachauswahl

        Schuldunfähig ist laut StGB, wer bei Begehung der Tat noch nicht:

          [C 2. Endogene Störungen - Affektive Störungen] 3) Mehrfachauswahl

          Mehrfachauswahl

          Nennen Sie vier zutreffende Antworten.

          Die Manie ist typischerweise gekennzeichnet durch:

            [C 1. Endogene Störungen - Schizophrenie] 2) Aussagenkombination

            Welche der folgenden Aussagen über den Wahn bei schizophrenen Kranken treffen zu?

            1. Häufige Themen des Wahns sind Verfolgung, Beeinträchtigung und Vergiftung.
            2. Beim Wahneinfall gewinnen typischerweise für den Patienten zufällige Wahrneh­mungsvorgänge eine abnorme Bedeutung im Sinne der Eigenbeziehung.
            3. Der Wahn in seinen verschiedenen Äußerungsweisen wird zu den Störungen des formalen Denkablaufes gerechnet.
            4. Die wahnhaften Erlebnisweisen sind bei einer großen Zahl der Kranken mit ande­ren psychotischen Erlebnisweisen (besonders halluzinatorischen) eng verbunden.

            [C 6. Übungsklausur zu den Themen Sucht, endogene Störungen, Kinder- und Jugendpsychiatrie] 3) Aussagenkombination

            Aussagenkombination

            Zur Diagnostik der Legasthenie sind folgende Untersuchungen vorzunehmen:

            1. Intelligenzuntersuchung
            2. Überprüfung der Leseleistung
            3. Überprüfung der Rechtschreibleistung

            [C 3. Endogene Störungen - Eigenständige Wahnerkrankung] 3) Aussagenkombination

            Aussagenkombination

            Welche der folgenden Aussagen über den Wahn treffen zu?

            1. Beim symbiontischen Wahn wird der Wahn durch einen wahnerkrankten Partner aus­gelöst und kann durch Trennung wieder geheilt werden.
            2. Im sensitive Beziehungswahn bezieht der Erkrankte alles äußere Geschehen auf sich selbst.
            3. Der Wahn wird den formalen Denkstörung zugeordnet.

            [C 5. Kinder- und Jugendpsychiatrie] 8) Aussagenkombination

            Aussagenkombination

            Welche Merkmale sind für das hyperkinetische Syndrom charakteristisch?

            1. Es sind mehr Jungen als Mädchen betroffen.
            2. Die schulische Leistungsfähigkeit ist meist beeinträchtigt.
            3. Die Intensität nimmt in vielen Fällen mit zunehmendem Alter ab.
            4. Es kann in manchen Fällen in eine Persönlichkeitsstörung übergehen.

            [C 5. Kinder- und Jugendpsychiatrie] 13) Einfachauswahl

            Einfachauswahl

            Eine Störung des Sozialverhaltens bei einem Kind (entsprechend ICD-10) manifestiert sich am wenigsten wahrscheinlich in folgender Form:

              [C 2. Endogene Störungen - Affektive Störungen] 8) Aussagenkombination

              Aussagenkombination

              Hinsichtlich depressiver Verstimmung bei affektiven Psychosen gilt:

              1. Für die Diagnose einer depressiven affektiven Psychose ist der Nachweis eines sub­jektiv sehr belastenden Erlebnisses erforderlich.
              2. Die Patienten klagen nicht selten über eine Einbuße an Sympathiegefühlen (z. B. Zuneigung und Liebe zu den Angehörigen), die als quälend empfunden wird.
              3. Ein leibnaher Charakter tritt bei einer depressiven affektiven Psychose selten oder erst spät auf.

              [D 1. Forensik, Heilpraktikerrecht] 10) Einfachauswahl

              Einfachauswahl

              Die Heilpraktikererlaubnis (PT) kann erteilt werden, wenn der/die Antragssteller/in:

              an ausgeprägter Schizophrenie leidet.

                [C 6. Übungsklausur zu den Themen Sucht, endogene Störungen, Kinder- und Jugendpsychiatrie] 19) Aussagenkombination

                Aussagenkombination

                Welche der folgenden Aussagen treffen für die endogene Psychose zu?

                1. Es können Ideenflucht, Zerfahrenheit oder Denkhemmung auftreten.
                2. Ichstörungen können sich als Störung der Ich-Umwelt-Grenze zeigen.
                3. Es kann zu akustischen Halluzinationen kommen.
                4. Bei phasisch verlaufenden affektiven Psychosen können sich die Symptome zwi­schenzeitlich vollständig oder weitgehend zurück bilden.
                5. Bei einer Psychose können Formen des Wahns auftreten.

                [C 6. Übungsklausur zu den Themen Sucht, endogene Störungen, Kinder- und Jugendpsychiatrie] 22) Aussagenkombination

                Aussagenkombination

                Welche der folgenden Aussagen treffen zu?

                Für die Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS) gilt:

                1. Häufig werden Aktivitäten vorzeitig abgebrochen.
                2. Die Störung manifestiert sich im Regelfall nach dem 12. Lebensjahr.
                3. In der Regel liegt eine geringe Frustrationstoleranz vor.
                4. Eine gestörte Impulskontrolle kann Teil des Krankheitsbildes sein.
                5. Es kommt häufig zu emotional störenden Verhaltensweisen.

                [D 2 – Forensik, gemischt] 1) Mehrfachauswahl

                Mehrfachauswahl

                Nennen Sie zwei zutreffende Antworten.

                Die Anordnung einer Betreuung erfolgt in der Regel:

                  [C 2. Endogene Störungen - Affektive Störungen] 5) Einfachauswahl

                  Einfachauswahl

                  Ein 43-jähriger Patient klagt über nachlassende Initiative, verminderten Antrieb, schlech­ten Schlaf mit frühem Erwachen, mit Schweißausbruch verbundenes Herzklopfen ohne Anlass, Erstickungsgefühl mit Engegefühl im Hals und Todesangst; zeitweise bestehe ein brennendes Gefühl an einer umschriebenen Stelle am Rücken oder an den Oberschenkeln, ein taubes Gefühl am Fuß, das komme und gehe; er habe keinen Appetit, verliere an Ge­wicht. Neurologisch und internistisch findet sich – bis auf niedrigen Blutdruck– kein pathologi­scher Befund. EEG und EKG unauffällig. Bei dem Patienten liegt am ehesten vor:

                    [C 2. Endogene Störungen - Affektive Störungen] 28) Einfachauswahl

                    Einfachauswahl

                    Für die schwere depressive Episode (nach ICD-10) ist folgende der genannten Wahnfor­men am wenigsten charakteristisch:

                      [D 1. Forensik, Heilpraktikerrecht] 3) Einfachauswahl

                      Einfachauswahl

                      Der Heilpraktiker für Psychotherapie darf:

                      verschreibungspflichtige Arzneimittel verordnen.

                        [D 2 – Forensik, gemischt] 9) Einfachauswahl

                        Einfachauswahl

                        Für das Betreuungsgesetz gilt:

                          [C 1. Endogene Störungen - Schizophrenie] 15) Aussagenkombination

                          Aussagenkombination

                          Symptome der Ich-Störung bei Schizophrenie sind:

                          1. vages und verschwommenes Denken
                          2. Gedankeneingebung
                          3. Gedankenentzug
                          4. Willensbeeinflussung
                          5. Ideenflucht
                          6. mangelndes Selbstwertgefühl

                          [C 3. Endogene Störungen - Eigenständige Wahnerkrankung] 4) Aussagenkombination

                          Aussagenkombination

                          Welche der folgenden Aussagen über den so genannten Doppelgängerwahn trifft/treffen zu?

                          1. Der Patient glaubt, dass er einen Doppelgänger habe, der evtl. seinen Platz einneh­men möchte.
                          2. Im Sinne einer wahnhaften Personenverkennung hält der Patient jemand anderen für einen Doppelgänger.
                          3. Zum Doppelgängerwahn wird auch das so genannte Capgras-Syndrom (Ersatz naher Lebensgefährten durch identisch aussehende Doppelgänger) gerechnet.
                          4. Der Patient fühlt den Zwang, jede Handlung seines Gesprächspartners wiederholen zu müssen.

                          [D 2 – Forensik, gemischt] 5) Aussagenkombination

                          Aussagenkombination

                          Welche der folgenden Aussagen trifft/treffen zu?

                          Geschäftsunfähigkeit besteht (nach BGB):

                          1. bei nicht vollendetem siebtem Lebensjahr
                          2. grundsätzlich im akuten Zustand einer psychischen Erkrankung
                          3. bei Vorliegen eines die freie Willensbildung ausschließenden Zustandes krankhaf­ter Störung der Geistestätigkeit, sofern dieser nicht vorübergehend ist

                          [C 6. Übungsklausur zu den Themen Sucht, endogene Störungen, Kinder- und Jugendpsychiatrie] 26) Aussagenkombination

                          Aussagenkombination

                          Symptome der Manie sind:

                          1. Rededrang
                          2. Zoenästhesie
                          3. Denkhemmung
                          4. Schlaflosigkeit
                          5. Gereiztheit

                          [D 1. Forensik, Heilpraktikerrecht] 7) Einfachauswahl

                          Einfachauswahl

                          Der Heilpraktiker für Psychotherapie darf:

                          in Notfällen Ersthilfe leisten.