Hinweis

Sie haben JavaScript deaktiviert. Bitte aktivieren Sie dieses, um den Test durchzuführen.

Bearbeitungsstand

Aktuelle Frage: 0/28

  

Sie benötigen 75% richtige Antworten zum Bestehen der Prüfung. Sie haben 0% der Fragen richtig beantwortet.

[D 2 – Forensik, gemischt] 9) Einfachauswahl

Einfachauswahl

Für das Betreuungsgesetz gilt:

    [C 6. Übungsklausur zu den Themen Sucht, endogene Störungen, Kinder- und Jugendpsychiatrie] 19) Aussagenkombination

    Aussagenkombination

    Welche der folgenden Aussagen treffen für die endogene Psychose zu?

    1. Es können Ideenflucht, Zerfahrenheit oder Denkhemmung auftreten.
    2. Ichstörungen können sich als Störung der Ich-Umwelt-Grenze zeigen.
    3. Es kann zu akustischen Halluzinationen kommen.
    4. Bei phasisch verlaufenden affektiven Psychosen können sich die Symptome zwi­schenzeitlich vollständig oder weitgehend zurück bilden.
    5. Bei einer Psychose können Formen des Wahns auftreten.

    [C 2. Endogene Störungen - Affektive Störungen] 9) Aussagenkombination

    Aussagenkombination

    Folgende Symptome werden bei der schweren depressiven Episode typischerweise beobachtet:

    1. Schuldgefühle und/oder Gefühl der Wertlosigkeit
    2. Verlust von Appetit, Gewicht, Libido
    3. mangelnde Fähigkeit, emotional auf Freundlichkeit zu reagieren (Gefühl der Gefühllosigkeit)
    4. Schlafstörungen
    5. negative Zukunftsperspektiven, häufig verbunden mit Suizidalität

    [D 2 – Forensik, gemischt] 6) Einfachauswahl

    Einfachauswahl

    Schuldunfähig ist laut StGB, wer bei Begehung der Tat noch nicht:

      [C 5. Kinder- und Jugendpsychiatrie] 9) Aussagenkombination

      Aussagenkombination

      Welche Charakteristik gilt für die Legasthenie (Lese- und Rechtschreibschwäche)?

      1. Es sind mehr Jungen als Mädchen betroffen.
      2. Beginn ist meist in der Pubertät.
      3. Es kann bei Ausbleiben von Therapie zu einer sekundären Neurotisierung kom­men.
      4. Bei frühzeitiger Behandlung ist die Störung immer heilbar.
      5. Die Legasthenie wird mit der Dyskalkulie zu den Oligophrenien gezählt.

      [C 6. Übungsklausur zu den Themen Sucht, endogene Störungen, Kinder- und Jugendpsychiatrie] 6) Aussagenkombination

      Aussagenkombination

      Zu den typischen Denkstörungen bei Schizophrenie zählt (zählen):

      1. Denksperrung
      2. Zerfahrenheit
      3. Begriffsverschiebung
      4. Kontaminationen

      [C 2. Endogene Störungen - Affektive Störungen] 27) Mehrfachauswahl

      Mehrfachauswahl

      Nennen Sie zwei zutreffende Antworten.

      Welche somatischen Faktoren sind bezeichnend für depressive Episoden?

        [C 2. Endogene Störungen - Affektive Störungen] 25) Aussagenkombination

        Aussagenkombination

        Welche depressiven Episoden gibt es?

        1. Leichte depressive Episode
        2. Mittelgradige depressive Episode
        3. Schwere depressive Episode ohne psychotische Symptome
        4. Schwere depressive Episode mit psychotischen Symptomen

        [C 2. Endogene Störungen - Affektive Störungen] 22) Einfachauswahl

        Einfachauswahl

        Eine 53-jährige Patientin klagt über Durchschlafstörungen in Verbindung mit Erwachen in den frühen Morgenstunden. Außerdem klagt sie, dass sie morgens ganz schwer "in die Gänge" kommt und oft die anstehenden Arbeiten im Hause nicht erledigen kann. Zu Ihren Freunden hat sie keinen Kontakt mehr. Obwohl sie finanziell sehr gut gestellt ist, zeigt sie massive Ängste, zu verarmen. Sie mache sich über die Zukunft und alles um sie herum große Sorgen. Bei der Patientin liegen keine organischen Erkrankungen vor. Bei welchem Krankheitsbild können diese Symptome am ehesten vorkommen?

          [C 5. Kinder- und Jugendpsychiatrie] 11) Einfachauswahl

          Einfachauswahl

          Manuel ist 9 Jahre alt, er geht in die 3. Klasse. Sein Lehrer klagt über Manuels starke Ablenkbarkeit und Versagen bei Klassenarbeiten. Manuel ruft dauernd dazwischen und verbreitet im Unterricht stets große Unruhe. Nur während der erste Stunde arbeitet Manuel konzentriert. Am liebsten ist er im Freien. Die Erledigung seiner Hausaufgaben dauert oft Stunden. Wenn die Mutter bei den Hausaufgaben anwesend ist, geht es besser, jedoch kommt es dann zu Auseinandersetzungen zwischen der Mutter und Manuel. Der Vater sagt, er sei als Junge ähnlich gewesen. Beim Arztbesuch ist Manuel relativ ru­hig, konzentriert und zugewandt. Ein Intelligenztest ergibt einen IQ von 126. Welche Diagnose ist am wahrscheinlichsten?

            [C 1. Endogene Störungen - Schizophrenie] 19) Mehrfachauswahl

            Mehrfachauswahl

            Wählen Sie drei zutreffende Antworten.

            Ein Patient wirkt affektiv abgestumpft, in seinen Gefühlsäußerungen flach, teilnahmslos, zum Teil auch läppisch. Differenzialdiagnostisch sind folgende Erkrankungen in Betracht zu ziehen:

              [C 5. Kinder- und Jugendpsychiatrie] 18) Mehrfachauswahl

              Mehrfachauswahl

              Wählen Sie drei Antworten!

              Bei einer vorübergehenden Tic-Störung (ICD-10) sind folgende Phänomene wahrschein­lich:

                [D 1. Forensik, Heilpraktikerrecht] 27) Einfachauswahl

                Einfachauswahl

                Der Heilpraktiker bzw. die Heilpraktikerin Psychotherapie:

                kann die Behandlung von Patienten ablehnen.

                  [C 1. Endogene Störungen - Schizophrenie] 4) Aussagenkombination

                  Aussagenkombination

                  Hinsichtlich der Primärpersönlichkeit von Personen, die im späteren Verlauf ihres Lebens an Schizophrenie erkranken, ist bekannt:

                  1. In der Mehrzahl finden sich hysterische Persönlichkeitsstrukturen.
                  2. Die Primärpersönlichkeit zeigt in der Regel ausgeprägte schizoide Züge.
                  3. In der Mehrzahl findet sich eine dissoziale Struktur der Primärpersönlichkeit.
                  4. Vorwiegend findet sich eine anankastische (zwanghafte) Struktur der Ausgangsper­sönlichkeit.

                  [D 1. Forensik, Heilpraktikerrecht] 12) Einfachauswahl

                  Einfachauswahl

                  Die Heilpraktikererlaubnis (PT) kann erteilt werden, wenn der/die Antragssteller/in:

                  an einer Sucht leidet.

                    [D 2 – Forensik, gemischt] 13) Aussagenkombination

                    Aussagenkombination

                    Die Einrichtung einer Betreuung bei einem volljährigen Kranken nach dem Betreuungsge­setz beinhaltet aus juristischer Sicht notwendigerweise:

                    1. die Entmündigung
                    2. die Geschäftsunfähigkeit
                    3. den Verlust des aktiven Wahlrechts

                    [C 2. Endogene Störungen - Affektive Störungen] 8) Aussagenkombination

                    Aussagenkombination

                    Hinsichtlich depressiver Verstimmung bei affektiven Psychosen gilt:

                    1. Für die Diagnose einer depressiven affektiven Psychose ist der Nachweis eines sub­jektiv sehr belastenden Erlebnisses erforderlich.
                    2. Die Patienten klagen nicht selten über eine Einbuße an Sympathiegefühlen (z. B. Zuneigung und Liebe zu den Angehörigen), die als quälend empfunden wird.
                    3. Ein leibnaher Charakter tritt bei einer depressiven affektiven Psychose selten oder erst spät auf.

                    [C 5. Kinder- und Jugendpsychiatrie] 14) Einfachauswahl

                    Einfachauswahl

                    Charakteristisch für den elektiven Mutismus bei Kindern (entsprechend ICD-10) ist:

                      [C 6. Übungsklausur zu den Themen Sucht, endogene Störungen, Kinder- und Jugendpsychiatrie] 23) Einfachauswahl

                      Einfachauswahl

                      Welche Aussage hinsichtlich einer schizoaffektiven Psychose ist zutreffend?

                        [C 2. Endogene Störungen - Affektive Störungen] 5) Einfachauswahl

                        Einfachauswahl

                        Ein 43-jähriger Patient klagt über nachlassende Initiative, verminderten Antrieb, schlech­ten Schlaf mit frühem Erwachen, mit Schweißausbruch verbundenes Herzklopfen ohne Anlass, Erstickungsgefühl mit Engegefühl im Hals und Todesangst; zeitweise bestehe ein brennendes Gefühl an einer umschriebenen Stelle am Rücken oder an den Oberschenkeln, ein taubes Gefühl am Fuß, das komme und gehe; er habe keinen Appetit, verliere an Ge­wicht. Neurologisch und internistisch findet sich – bis auf niedrigen Blutdruck– kein pathologi­scher Befund. EEG und EKG unauffällig. Bei dem Patienten liegt am ehesten vor:

                          [C 3. Endogene Störungen - Eigenständige Wahnerkrankung] 2) Aussagenkombination

                          Aussagenkombination

                          Welche Aussagen über den Beziehungswahn treffen zu?

                          1. Auslösend können Erfahrungen eigener psychischer Niederlagen sein.
                          2. Meist belanglose Ereignisse werden wahnhaft auf die eigene Person bezogen.
                          3. Differenzialdiagnostisch muss an den Beginn einer schizophrenen Krankheit ge­dacht werden.

                          [C 5. Kinder- und Jugendpsychiatrie] 4) Aussagenkombination

                          Aussagenkombination

                          Ein Kind hat über längere Zeit keine sensomotorische Stimulation und keine emotionale Zuwendung. Es bildet einen psychischen Hospitalismus aus. Welche Symptome finden sich typischerweise?

                          1. Geistige Retardierung
                          2. Körperliche Retardierung
                          3. Motorische Störung
                          4. Erhöhte Ansprechbarkeit auf äußere Reize
                          5. Emotionale Verstimmung

                          [C 1. Endogene Störungen - Schizophrenie] 6) Einfachauswahl

                          Einfachauswahl

                          Ein an einer schizophrenen Psychose erkrankter Patient berichtet: „Bei der Röntgenunter­suchung trug die Röntgenassistentin einen grünen Pullover unter ihrem Kittel. Damit wollte sie mir sagen, dass dies mein letzter Gang ist.“

                          Es handelt sich dabei am ehesten um folgendes der genannten psychopathologischen Phä­nomene:

                            [C 1. Endogene Störungen - Schizophrenie] 23) Aussagenkombination

                            Aussagenkombination

                            Welche bei der Schizophrenie möglichen Symptome gehören nach E. Bleuler zu den akzessorischen Symptomen?

                            1. Versündigungswahn
                            2. Optische Halluzinationen
                            3. Autismus
                            4. Nihilistischer Wahn
                            5. Willensbeeinflussungen

                            [C 4. Psychiatrischer Notfall, Suizid] 12) Aussagenkombination

                            Aussagenkombination

                            Die höchste Suizidrate findet sich in folgender Altersgruppe:

                            1. Älter als 60 Jahre
                            2. Jünger als 60 Jahre
                            3. Jugendliche bis 21 Jahre

                            [D 2 – Forensik, gemischt] 2) Aussagenkombination

                            Aussagenkombination

                            Eine mögliche Voraussetzung zur erzwungenen Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus nach dem jeweiligen Unterbringungsgesetz ist:

                            1. Krankheitseinsicht
                            2. Gefährdung der öffentlichen Sicherheit
                            3. Verdacht auf Suchtmittelgebrauch
                            4. eine gut sichtbare Verletzung
                            5. die Krankheitseinschätzung durch nächste Angehörige

                            [D 2 – Forensik, gemischt] 7) Aussagenkombination

                            Aussagenkombination

                            Folgende Aussagen über das Betreuungsgesetz sind richtig:

                            1. Unter Einwilligungsvorbehalt versteht man das Einspruchsrecht des Betreuten bei Anordnungen, die durch den Betreuer ergehen.
                            2. Der Betreuer kann für bestimmte Aufgabenkreise eingesetzt werden.
                            3. Das Antragsrecht auf die Einsetzung einer Betreuung liegt bei den Angehörigen.
                            4. Es handelt sich um ein Bundesgesetz.
                            5. Der Antrag auf Betreuung kann nur vom Betroffenen selbst gestellt werden.

                            [D 2 – Forensik, gemischt] 1) Mehrfachauswahl

                            Mehrfachauswahl

                            Nennen Sie zwei zutreffende Antworten.

                            Die Anordnung einer Betreuung erfolgt in der Regel: