Hinweis

Sie haben JavaScript deaktiviert. Bitte aktivieren Sie dieses, um den Test durchzuführen.

Bearbeitungsstand

Aktuelle Frage: 0/28

  

Sie benötigen 75% richtige Antworten zum Bestehen der Prüfung. Sie haben 0% der Fragen richtig beantwortet.

[D 2 – Forensik, gemischt] 4) Aussagenkombination

Aussagenkombination

Die Erfordernis zur Einrichtung einer Betreuung ist aus medizinischer Sicht gegeben, wenn folgende gesundheitliche Einschränkungen vorliegen:

  1. Der Betroffene überblickt aufgrund einer psychischen Erkrankung trotz umfassen­der ärztlicher Aufklärung nicht die Tragweite des Risikos eines operativen Ein­griffs.
  2. Aufgrund körperlicher Behinderung gelingt die Führung eines eigenen Haushalts nur mit Hilfe einer Putzfrau.
  3. Es besteht Drogenmissbrauch kompliziert durch Beschaffungskriminalität.
  4. Es besteht aufgrund einer psychischen Erkrankung die Unfähigkeit, die eigenen An­gelegenheiten zu besorgen.
  5. Es besteht eine nicht altersentsprechende emotionale Abhängigkeit von Bezugsperso­nen.

[C 4. Psychiatrischer Notfall, Suizid] 2) Einfachauswahl

Einfachauswahl

Welche der folgenden Aussagen bezüglich der Epilepsie ist richtig?

    [C 2. Endogene Störungen - Affektive Störungen] 4) Mehrfachauswahl

    Mehrfachauswahl

    Nennen Sie vier zutreffende Antworten.

    Häufig anzutreffende Vitalstörungen bei der endogenen Depression sind:

      [C 6. Übungsklausur zu den Themen Sucht, endogene Störungen, Kinder- und Jugendpsychiatrie] 11) Aussagenkombination

      Aussagenkombination

      Welche Merkmale sind für Manie kennzeichnend?

      1. Libidosteigerung
      2. Rededrang
      3. Zoenästhesien
      4. Dysphorische Gereiztheit bei Widerspruch
      5. Neigung zu unüberlegten Handlungen

      [C 3. Endogene Störungen - Eigenständige Wahnerkrankung] 2) Aussagenkombination

      Aussagenkombination

      Welche Aussagen über den Beziehungswahn treffen zu?

      1. Auslösend können Erfahrungen eigener psychischer Niederlagen sein.
      2. Meist belanglose Ereignisse werden wahnhaft auf die eigene Person bezogen.
      3. Differenzialdiagnostisch muss an den Beginn einer schizophrenen Krankheit ge­dacht werden.

      [C 2. Endogene Störungen - Affektive Störungen] 9) Aussagenkombination

      Aussagenkombination

      Folgende Symptome werden bei der schweren depressiven Episode typischerweise beobachtet:

      1. Schuldgefühle und/oder Gefühl der Wertlosigkeit
      2. Verlust von Appetit, Gewicht, Libido
      3. mangelnde Fähigkeit, emotional auf Freundlichkeit zu reagieren (Gefühl der Gefühllosigkeit)
      4. Schlafstörungen
      5. negative Zukunftsperspektiven, häufig verbunden mit Suizidalität

      [C 4. Psychiatrischer Notfall, Suizid] 13) Aussagenkombination

      Aussagenkombination

      Bei welchen besonderen Gelegenheiten ist mit einer erhöhten Suizidgefahr zu rechnen?

      1. Der Patient mit einer schweren Depression verabschiedet sich telefonisch und sagt alle Folgetermine ab mit der vagen Begründung, bald hätten sich seine Probleme erledigt.
      2. Ein Patient erfährt, dass er Krebs hat.
      3. Ein Patient ist heroinabhängig.
      4. Ein 35-jähriger Patient ist seit 5 Jahren Witwer.
      5. Die Frau eines 78-jährigen Patienten verstirbt plötzlich.

      [C 5. Kinder- und Jugendpsychiatrie] 13) Einfachauswahl

      Einfachauswahl

      Eine Störung des Sozialverhaltens bei einem Kind (entsprechend ICD-10) manifestiert sich am wenigsten wahrscheinlich in folgender Form:

        [C 3. Endogene Störungen - Eigenständige Wahnerkrankung] 7) Einfachauswahl

        Einfachauswahl

        Welche Aussage trifft zu ?

        Konfabulationen finden sich – als ein charakteristisches Merkmal – vor allem bei folgen­der der genannten Erkrankungen /Störungen:

          [C 2. Endogene Störungen - Affektive Störungen] 17) Aussagenkombination

          Aussagenkombination

          Bei schweren depressiven Episoden sollte man:

          1. den Patienten immer auf etwaige Suizidgedanken ansprechen
          2. gegenüber dem Patienten wiederholt von der Therapierbarkeit seiner Erkrankung spre­chen
          3. mit dem Patienten ein Gespräch über seine Erkrankung möglichst vermeiden
          4. als Therapie vor allem Entspannungsverfahren (Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung nach Jacobson) einsetzen

          [C 1. Endogene Störungen - Schizophrenie] 20) Aussagenkombination

          Aussagenkombination

          Unter Parathymie (E. Bleuler) versteht man:

          1. eine Inadäquatheit der Gefühlsreaktionen mit Auseinanderfallen von Gedankenin­halten und zugehörigem Gefühlston
          2. das Auftreten von Halluzinationen, die aus stark affektbesetzten Erlebniskomplexen ableitbar sind
          3. ein katatones Hypophänomen, bei dem der Patient eine gegebene Körperstellung ab­norm lange beibehält
          4. eine angstvoll-gespannte oder ekstatisch-glückhafte Stimmungsverschiebung bei Schizophrenen
          5. eine herabgesetzte emotionale Ansprechbarkeit des Patienten und affektive Verfla­chung

          [C 4. Psychiatrischer Notfall, Suizid] 12) Aussagenkombination

          Aussagenkombination

          Die höchste Suizidrate findet sich in folgender Altersgruppe:

          1. Älter als 60 Jahre
          2. Jünger als 60 Jahre
          3. Jugendliche bis 21 Jahre

          [D 2 – Forensik, gemischt] 11) Aussagenkombination

          Aussagenkombination

          Welche Aussage ist richtig?

          Durch das am 1.1.1992 in Kraft getretene Betreuungsgesetz:

          1. wird versucht, die Betreuung bestimmter Personen individueller zu gestalten als nach der vorhergehenden gesetzlichen Regelung.
          2. werden bestimmte Aufgaben des Vormundschaftsgerichts beschrieben.
          3. wurde die Möglichkeit einer Entmündigung ohne Änderung beibehalten.
          4. wird der Aufgabenbereich eines Betreuers gesetzlich geregelt.
          5. wird Stellung genommen zum Einwilligungsvorbehalt.

          [C 4. Psychiatrischer Notfall, Suizid] 6) Aussagenkombination

          Aussagenkombination

          Als suizidale Risiko-Gruppen kommen in Betracht:

          1. ältere, alleinstehende Menschen
          2. Arbeitslose
          3. Menschen in Krisenzeiten
          4. Menschen mit chronischer Krankheit

          [C 2. Endogene Störungen - Affektive Störungen] 28) Einfachauswahl

          Einfachauswahl

          Für die schwere depressive Episode (nach ICD-10) ist folgende der genannten Wahnfor­men am wenigsten charakteristisch:

            [D 1. Forensik, Heilpraktikerrecht] 17) Einfachauswahl

            Einfachauswahl

            Der Heilpraktiker bzw. die Heilpraktikerin Psychotherapie:

            darf alle psychotherapeutischen Verfahren, die er in der Praxis anbietet, auf dem Pra­xisschild aufführen.

              [C 5. Kinder- und Jugendpsychiatrie] 11) Einfachauswahl

              Einfachauswahl

              Manuel ist 9 Jahre alt, er geht in die 3. Klasse. Sein Lehrer klagt über Manuels starke Ablenkbarkeit und Versagen bei Klassenarbeiten. Manuel ruft dauernd dazwischen und verbreitet im Unterricht stets große Unruhe. Nur während der erste Stunde arbeitet Manuel konzentriert. Am liebsten ist er im Freien. Die Erledigung seiner Hausaufgaben dauert oft Stunden. Wenn die Mutter bei den Hausaufgaben anwesend ist, geht es besser, jedoch kommt es dann zu Auseinandersetzungen zwischen der Mutter und Manuel. Der Vater sagt, er sei als Junge ähnlich gewesen. Beim Arztbesuch ist Manuel relativ ru­hig, konzentriert und zugewandt. Ein Intelligenztest ergibt einen IQ von 126. Welche Diagnose ist am wahrscheinlichsten?

                [C 6. Übungsklausur zu den Themen Sucht, endogene Störungen, Kinder- und Jugendpsychiatrie] 12) Aussagenkombination

                Aussagenkombination

                Welche Symptome sind für die Alkoholhalluzinose charakteristisch?

                1. Taktile Halluzinationen
                2. Fieber, Schwitzen
                3. Ängste
                4. Akinese
                5. Akustische Halluzinationen

                [C 5. Kinder- und Jugendpsychiatrie] 20) Aussagenkombination

                Aussagenkombination

                Für das Rett-Syndrom gilt:

                1. Betroffen sind mehrheitlich Knaben.
                2. Typisch sind stereotype wringende/waschende Handbewegungen, Sabbern und Bespeicheln der Hände sowie leeres Lächeln.
                3. Das Rett-Syndrom tritt in der Regel nach dem 5. Lebensjahr auf.
                4. Differenzialdiagnostisch sind Kanner-Asperger-Erkrankungen abzugrenzen.

                [C 3. Endogene Störungen - Eigenständige Wahnerkrankung] 6) Einfachauswahl

                Einfachauswahl

                Welche Aussage trifft zu ?

                Bei dem so genannten sensitiven Beziehungswahn handelt es sich in erster Linie um ein(e):

                  [C 6. Übungsklausur zu den Themen Sucht, endogene Störungen, Kinder- und Jugendpsychiatrie] 21) Aussagenkombination

                  Aussagenkombination

                  Kennzeichen für eine Alkoholkrankheit können sein:

                  1. Vernachlässigung beruflicher Interessen, sozialer Abstieg
                  2. Libidoverlust und Eifersuchtswahn
                  3. Palmarerythem (gerötete Handinnenflächen) und Spider naevi (Gefäßsternchen der Haut)
                  4. Ataxie (Gangunsicherheit) aufgrund von Polyneuropathie

                  [C 6. Übungsklausur zu den Themen Sucht, endogene Störungen, Kinder- und Jugendpsychiatrie] 27) Einfachauswahl

                  Einfachauswahl

                  Welche Aussage trifft zu? Eine Negativsymptomatik:

                    [D 1. Forensik, Heilpraktikerrecht] 11) Einfachauswahl

                    Einfachauswahl

                    Die Heilpraktikererlaubnis (PT) kann erteilt werden, wenn der/die Antragssteller/in:

                    einmal psychotisch war.

                      [D 1. Forensik, Heilpraktikerrecht] 12) Einfachauswahl

                      Einfachauswahl

                      Die Heilpraktikererlaubnis (PT) kann erteilt werden, wenn der/die Antragssteller/in:

                      an einer Sucht leidet.

                        [C 2. Endogene Störungen - Affektive Störungen] 15) Aussagenkombination

                        Aussagenkombination

                        Welche Aussage trifft auf die bipolare Störung (manisch-depressive Erkrankung) zu?

                        1. Der Häufigkeitsgipfel liegt bei sommerlichem und schwülem Wetter.
                        2. Völlige Initiativlosigkeit, Aussichtslosigkeit, Versagungsangst und Schuldgefühle be­gleiten die Depression.
                        3. Sie heilt in der Regel nach einer Krankheitsperiode aus.
                        4. Psychotherapeutische Maßnahmen sind immer aussichtslos.

                        [D 1. Forensik, Heilpraktikerrecht] 20) Einfachauswahl

                        Einfachauswahl

                        Der Heilpraktiker bzw. die Heilpraktikerin Psychotherapie:

                        darf neben seinem Beruf als HP (PT) keine andere berufliche Tätigkeit ausüben.

                          [C 1. Endogene Störungen - Schizophrenie] 23) Aussagenkombination

                          Aussagenkombination

                          Welche bei der Schizophrenie möglichen Symptome gehören nach E. Bleuler zu den akzessorischen Symptomen?

                          1. Versündigungswahn
                          2. Optische Halluzinationen
                          3. Autismus
                          4. Nihilistischer Wahn
                          5. Willensbeeinflussungen

                          [C 6. Übungsklausur zu den Themen Sucht, endogene Störungen, Kinder- und Jugendpsychiatrie] 15) Einfachauswahl

                          Einfachauswahl

                          Endogene Psychosen sind: