Hinweis

Sie haben JavaScript deaktiviert. Bitte aktivieren Sie dieses, um den Test durchzuführen.

Bearbeitungsstand

Aktuelle Frage: 0/28

  

Sie benötigen 75% richtige Antworten zum Bestehen der Prüfung. Sie haben 0% der Fragen richtig beantwortet.

[C 1. Endogene Störungen - Schizophrenie] 25) Einfachauswahl

Einfachauswahl

Welche typische Denkstörung ist für die Schizophrenie am wahrscheinlichsten?

    [D 2 – Forensik, gemischt] 14) Aussagenkombination

    Aussagenkombination

    Das Betreuungsgesetz regelt:

    1. das Verfahren der Festlegung bestimmter Aufgabenbereiche für den Betreuer durch das Vormundschaftsgericht
    2. bestimmte Aufgabenbereiche für den Betreuer allgemein
    3. den Einwilligungsvorbehalt mit Vetorecht für den Betreuten
    4. Fristen für die Dauer der Betreuung nach einstweiliger Anordnung

    [C 6. Übungsklausur zu den Themen Sucht, endogene Störungen, Kinder- und Jugendpsychiatrie] 27) Einfachauswahl

    Einfachauswahl

    Welche Aussage trifft zu? Eine Negativsymptomatik:

      [D 1. Forensik, Heilpraktikerrecht] 10) Einfachauswahl

      Einfachauswahl

      Die Heilpraktikererlaubnis (PT) kann erteilt werden, wenn der/die Antragssteller/in:

      an ausgeprägter Schizophrenie leidet.

        [C 4. Psychiatrischer Notfall, Suizid] 6) Aussagenkombination

        Aussagenkombination

        Als suizidale Risiko-Gruppen kommen in Betracht:

        1. ältere, alleinstehende Menschen
        2. Arbeitslose
        3. Menschen in Krisenzeiten
        4. Menschen mit chronischer Krankheit

        [C 5. Kinder- und Jugendpsychiatrie] 17) Aussagenkombination

        Aussagenkombination

        Für das Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom (ADS) des Kindesalters gilt:

        1. Bei einer Medikamentengabe ist Psychotherapie kontraindiziert.
        2. Symptome wie z. B. Impulsivität und Distanzlosigkeit sind vorhanden.
        3. Motorisch hyperaktive Symptomatik fehlt immer.
        4. Störungen der Fein- oder Grobmotorik sind möglich.

        [C 5. Kinder- und Jugendpsychiatrie] 9) Aussagenkombination

        Aussagenkombination

        Welche Charakteristik gilt für die Legasthenie (Lese- und Rechtschreibschwäche)?

        1. Es sind mehr Jungen als Mädchen betroffen.
        2. Beginn ist meist in der Pubertät.
        3. Es kann bei Ausbleiben von Therapie zu einer sekundären Neurotisierung kom­men.
        4. Bei frühzeitiger Behandlung ist die Störung immer heilbar.
        5. Die Legasthenie wird mit der Dyskalkulie zu den Oligophrenien gezählt.

        [C 1. Endogene Störungen - Schizophrenie] 24) Aussagenkombination

        Aussagenkombination

        Welche der folgenden Symptomatiken sind/ist typisch für die Schizophrenia simplex?

        1. Kaum merklicher Beginn
        2. Aufmerksamkeits- und Konzentrationsstörungen
        3. Katatone Symptome
        4. Sozialer Rückzug bis hin zum Autismus

        [C 5. Kinder- und Jugendpsychiatrie] 14) Einfachauswahl

        Einfachauswahl

        Charakteristisch für den elektiven Mutismus bei Kindern (entsprechend ICD-10) ist:

          [C 2. Endogene Störungen - Affektive Störungen] 3) Mehrfachauswahl

          Mehrfachauswahl

          Nennen Sie vier zutreffende Antworten.

          Die Manie ist typischerweise gekennzeichnet durch:

            [C 3. Endogene Störungen - Eigenständige Wahnerkrankung] 5) Einfachauswahl

            Einfachauswahl

            Welche Aussage trifft zu ? Um eine induzierte wahnhafte Störung (nach ICD-10) handelt es sich am häufigsten bei folgender der genannten Störungen/Erkrankungen:

              [C 4. Psychiatrischer Notfall, Suizid] 7) Aussagenkombination

              Aussagenkombination

              Ein Patient berichtet: „Es ist eine Empfindung, als ob die Brust gefriert. Mein Arm wird plötzlich steif und taub, wie gelähmt. Ich spüre ein Laufen innen im Körper, als wenn et­was hin- und herrieselt. Dann ein Brennen entlang der Wirbelsäule oder ein Gefühl, als ob der Kopf groß und dick würde wie ein Ballon.“ Bei diesen Erlebnisweisen eines an Schi­zophrenie erkrankten Patienten handelt es sich wahrscheinlich um:

              1. Derealisationsphänomene
              2. Zoenästhesien
              3. Neologismen
              4. Elementarhalluzinationen in Form von Akoasmen
              5. Wahnwahrnehmungen

              [C 1. Endogene Störungen - Schizophrenie] 3) Aussagenkombination

              Aussagenkombination

              Residualzustände im Verlauf schizophrener Erkrankungen:

              1. können durch das Vorherrschen schizophrener Grundsymptome gekennzeichnet sein.
              2. sind durch Umweltfaktoren (z.B. mitmenschliche Beziehungen) nicht mehr zu beein­flussen.
              3. zeigen gewöhnlich 5–10 Jahre nach Erkrankungsbeginn eine in der Regel unaufhalt­same Progredienz.
              4. kommen auch als uncharakteristische, reine Residuen ohne typisch schizophrene Symptome (z.B. Wahn, Halluzination oder Denkzerfahrenheit) vor.

              [C 5. Kinder- und Jugendpsychiatrie] 19) Aussagenkombination

              Aussagenkombination

              Welche Aussagen zum Asperger-Syndrom sind richtig?

              1. Die Intelligenz und Sprachfähigkeit der Betroffenen sind normal bis stark ausgeprägt.
              2. Die Betroffenen zeigen eine verzögerte Sprachentwicklung.
              3. Es besteht in der Regel eine verzögerte motorische Entwicklung mit Störung der Grob- und Feinmotorik sowie der Koordination.
              4. Die Betroffenen fallen durch einseitige Spezialinteressen und durch erheblich einge­schränkte Beziehungsfähigkeit auf.

              [C 2. Endogene Störungen - Affektive Störungen] 6) Aussagenkombination

              Aussagenkombination

              Welche Aussage trifft zu? Die Hemmungen in endogen-depressiven Phasen affektiver Psy­chosen äußern sich typischerweise in:

              1. Verlangsamung und Einfallsarmut des Denkens
              2. ständiger Wiederkehr der gleichen Bewusstseinsinhalte (Grübelzwang)
              3. plötzliche, Sekunden andauernde Unterbrechung des Gedankenstromes und des Sprechens (z. T. mitten im Satz)
              4. Antriebsstörungen mit Minderung der Entschluss- und Handlungsfähigkeit
              5. Beeinträchtigung der Konzentrations- und Aufnahmefähigkeit

              [D 1. Forensik, Heilpraktikerrecht] 26) Einfachauswahl

              Einfachauswahl

              Der Heilpraktiker bzw. die Heilpraktikerin Psychotherapie:

              ist verpflichtet, einem Heilpraktikerverband beizutreten.

                [D 2 – Forensik, gemischt] 12) Aussagenkombination

                Aussagenkombination

                Die Erfordernis zur Einrichtung einer Betreuung ist aus medizinischer Sicht dann gege­ben, wenn folgende Problematiken bzw. gesundheitliche Einschränkungen vorliegen:

                1. Betroffener kann aufgrund einer geistigen Behinderung nicht selbst entscheiden, ob ein operativer Eingriff nötig ist.
                2. Ein schwer drogenabhängiger Patient weigert sich, eine Entzugsbehandlung vorneh­men zu lassen.
                3. Der Haushalt ist aufgrund einer schweren körperlichen Behinderung nur mit einer speziellen Hilfskraft zu bewältigen.
                4. Ein manischer Patient geht finanzielle Verpflichtungen ein, die seine Vermögensver­hältnisse überfordern.
                5. Ein schizophrener Patient ist nicht mehr in der Lage, den für die Regelung seiner fi­nanziellen Verhältnisse dringend erforderlichen Antrag auf Sozialhilfe zu stellen.

                [C 2. Endogene Störungen - Affektive Störungen] 11) Aussagenkombination

                Aussagenkombination

                Welches der folgenden Phänomene ist bei Patienten mit endogener Depression am häufigs­ten zu beobachten?

                1. Gedankenlautwerden
                2. Ideenflucht
                3. Gedankenausbreitung
                4. Nihilistischer Wahn
                5. Begriffszerfall

                [C 6. Übungsklausur zu den Themen Sucht, endogene Störungen, Kinder- und Jugendpsychiatrie] 11) Aussagenkombination

                Aussagenkombination

                Welche Merkmale sind für Manie kennzeichnend?

                1. Libidosteigerung
                2. Rededrang
                3. Zoenästhesien
                4. Dysphorische Gereiztheit bei Widerspruch
                5. Neigung zu unüberlegten Handlungen

                [D 2 – Forensik, gemischt] 4) Aussagenkombination

                Aussagenkombination

                Die Erfordernis zur Einrichtung einer Betreuung ist aus medizinischer Sicht gegeben, wenn folgende gesundheitliche Einschränkungen vorliegen:

                1. Der Betroffene überblickt aufgrund einer psychischen Erkrankung trotz umfassen­der ärztlicher Aufklärung nicht die Tragweite des Risikos eines operativen Ein­griffs.
                2. Aufgrund körperlicher Behinderung gelingt die Führung eines eigenen Haushalts nur mit Hilfe einer Putzfrau.
                3. Es besteht Drogenmissbrauch kompliziert durch Beschaffungskriminalität.
                4. Es besteht aufgrund einer psychischen Erkrankung die Unfähigkeit, die eigenen An­gelegenheiten zu besorgen.
                5. Es besteht eine nicht altersentsprechende emotionale Abhängigkeit von Bezugsperso­nen.

                [D 1. Forensik, Heilpraktikerrecht] 27) Einfachauswahl

                Einfachauswahl

                Der Heilpraktiker bzw. die Heilpraktikerin Psychotherapie:

                kann die Behandlung von Patienten ablehnen.

                  [C 3. Endogene Störungen - Eigenständige Wahnerkrankung] 1) Aussagenkombination

                  Aussagenkombination

                  Wahnhafte und andere psychotische Erlebnisse äußern sich in verschiedener Weise im Verhalten des Patienten.

                  Welche Aussage(n) ist/sind hierfür zutreffend?

                  1. Um dem im Wahn erlebten drohenden Schicksal zu entgehen, können Kranke mit Verfolgungs- oder Schuldwahn Suizidversuche unternehmen.
                  2. Wahnkranke werden in den meisten Fällen früher oder später durch psychisch moti­vierte Gewalttaten für andere gefährlich.
                  3. Wahnhafte Erlebnisse führen in aktiven Stadien häufig zu für die Umgebung auffäl­ligen Verhaltensweisen des Kranken.
                  4. An Verfolgungswahn leidende Kranke suchen nicht selten Schutz und Hilfe bei der Polizei.

                  [C 6. Übungsklausur zu den Themen Sucht, endogene Störungen, Kinder- und Jugendpsychiatrie] 26) Aussagenkombination

                  Aussagenkombination

                  Symptome der Manie sind:

                  1. Rededrang
                  2. Zoenästhesie
                  3. Denkhemmung
                  4. Schlaflosigkeit
                  5. Gereiztheit

                  [D 1. Forensik, Heilpraktikerrecht] 4) Einfachauswahl

                  Einfachauswahl

                  Der Heilpraktiker für Psychotherapie darf:

                  Bachblüten und Homöopathie auch für körperliche Leiden verordnen.

                    [D 1. Forensik, Heilpraktikerrecht] 2) Einfachauswahl

                    Einfachauswahl

                    Der Heilpraktiker für Psychotherapie darf:

                    alle psychotherapeutischen Verfahren im Rahmen der Sorgfaltspflicht anwenden.

                      [D 1. Forensik, Heilpraktikerrecht] 23) Einfachauswahl

                      Einfachauswahl

                      Der Heilpraktiker bzw. die Heilpraktikerin Psychotherapie:

                      muss den Patienten prinzipiell Einsicht in die Krankenunterlagen (außer den persönli­chen Notizen) gewähren.

                        [C 6. Übungsklausur zu den Themen Sucht, endogene Störungen, Kinder- und Jugendpsychiatrie] 24) Aussagenkombination

                        Aussagenkombination

                        Typische Entzugssymptome bei Heroinabhängigkeit sind:

                        1. Miosis (enge Pupillen)
                        2. Bauchkrämpfe/Durchfall
                        3. innere Unruhe/Angst
                        4. Schlaflosigkeit
                        5. Atemdepression

                        [C 2. Endogene Störungen - Affektive Störungen] 21) Einfachauswahl

                        Einfachauswahl

                        Das psychopathologische Bild des Negativismus findet man am ehesten: