Hinweis

Sie haben JavaScript deaktiviert. Bitte aktivieren Sie dieses, um den Test durchzuführen.

Bearbeitungsstand

Aktuelle Frage: 0/28

  

Sie benötigen 75% richtige Antworten zum Bestehen der Prüfung. Sie haben 0% der Fragen richtig beantwortet.

[C 3. Endogene Störungen - Eigenständige Wahnerkrankung] 1) Aussagenkombination

Aussagenkombination

Wahnhafte und andere psychotische Erlebnisse äußern sich in verschiedener Weise im Verhalten des Patienten.

Welche Aussage(n) ist/sind hierfür zutreffend?

  1. Um dem im Wahn erlebten drohenden Schicksal zu entgehen, können Kranke mit Verfolgungs- oder Schuldwahn Suizidversuche unternehmen.
  2. Wahnkranke werden in den meisten Fällen früher oder später durch psychisch moti­vierte Gewalttaten für andere gefährlich.
  3. Wahnhafte Erlebnisse führen in aktiven Stadien häufig zu für die Umgebung auffäl­ligen Verhaltensweisen des Kranken.
  4. An Verfolgungswahn leidende Kranke suchen nicht selten Schutz und Hilfe bei der Polizei.

[C 2. Endogene Störungen - Affektive Störungen] 18) Mehrfachauswahl

Mehrfachauswahl

Nennen Sie drei zutreffen Antworten.

Welche Wahnthemen sind bei der schweren endogenen Depression / der schweren depres­siven Episode typisch?

    [C 4. Psychiatrischer Notfall, Suizid] 13) Aussagenkombination

    Aussagenkombination

    Bei welchen besonderen Gelegenheiten ist mit einer erhöhten Suizidgefahr zu rechnen?

    1. Der Patient mit einer schweren Depression verabschiedet sich telefonisch und sagt alle Folgetermine ab mit der vagen Begründung, bald hätten sich seine Probleme erledigt.
    2. Ein Patient erfährt, dass er Krebs hat.
    3. Ein Patient ist heroinabhängig.
    4. Ein 35-jähriger Patient ist seit 5 Jahren Witwer.
    5. Die Frau eines 78-jährigen Patienten verstirbt plötzlich.

    [C 6. Übungsklausur zu den Themen Sucht, endogene Störungen, Kinder- und Jugendpsychiatrie] 5) Aussagenkombination

    Aussagenkombination

    Für die Schizophrenia simplex ist typisch:

    1. fast unmerklicher Beginn
    2. autistisches Bild, Rückzug aus mitmenschlichen Beziehungen
    3. Auffassungs- und Konzentrationsschwäche
    4. deutliche Plussymptomatik
    5. schubweiser Verlauf

    [C 2. Endogene Störungen - Affektive Störungen] 6) Aussagenkombination

    Aussagenkombination

    Welche Aussage trifft zu? Die Hemmungen in endogen-depressiven Phasen affektiver Psy­chosen äußern sich typischerweise in:

    1. Verlangsamung und Einfallsarmut des Denkens
    2. ständiger Wiederkehr der gleichen Bewusstseinsinhalte (Grübelzwang)
    3. plötzliche, Sekunden andauernde Unterbrechung des Gedankenstromes und des Sprechens (z. T. mitten im Satz)
    4. Antriebsstörungen mit Minderung der Entschluss- und Handlungsfähigkeit
    5. Beeinträchtigung der Konzentrations- und Aufnahmefähigkeit

    [C 6. Übungsklausur zu den Themen Sucht, endogene Störungen, Kinder- und Jugendpsychiatrie] 27) Einfachauswahl

    Einfachauswahl

    Welche Aussage trifft zu? Eine Negativsymptomatik:

      [C 3. Endogene Störungen - Eigenständige Wahnerkrankung] 2) Aussagenkombination

      Aussagenkombination

      Welche Aussagen über den Beziehungswahn treffen zu?

      1. Auslösend können Erfahrungen eigener psychischer Niederlagen sein.
      2. Meist belanglose Ereignisse werden wahnhaft auf die eigene Person bezogen.
      3. Differenzialdiagnostisch muss an den Beginn einer schizophrenen Krankheit ge­dacht werden.

      [C 6. Übungsklausur zu den Themen Sucht, endogene Störungen, Kinder- und Jugendpsychiatrie] 24) Aussagenkombination

      Aussagenkombination

      Typische Entzugssymptome bei Heroinabhängigkeit sind:

      1. Miosis (enge Pupillen)
      2. Bauchkrämpfe/Durchfall
      3. innere Unruhe/Angst
      4. Schlaflosigkeit
      5. Atemdepression

      [D 1. Forensik, Heilpraktikerrecht] 24) Einfachauswahl

      Einfachauswahl

      Der Heilpraktiker bzw. die Heilpraktikerin Psychotherapie:

      unterliegt der Fortbildungspflicht.

        [C 3. Endogene Störungen - Eigenständige Wahnerkrankung] 7) Einfachauswahl

        Einfachauswahl

        Welche Aussage trifft zu ?

        Konfabulationen finden sich – als ein charakteristisches Merkmal – vor allem bei folgen­der der genannten Erkrankungen /Störungen:

          [C 6. Übungsklausur zu den Themen Sucht, endogene Störungen, Kinder- und Jugendpsychiatrie] 3) Aussagenkombination

          Aussagenkombination

          Zur Diagnostik der Legasthenie sind folgende Untersuchungen vorzunehmen:

          1. Intelligenzuntersuchung
          2. Überprüfung der Leseleistung
          3. Überprüfung der Rechtschreibleistung

          [C 2. Endogene Störungen - Affektive Störungen] 19) Einfachauswahl

          Einfachauswahl

          Welche Aussage ist richtig?

            [D 1. Forensik, Heilpraktikerrecht] 13) Einfachauswahl

            Einfachauswahl

            Die Heilpraktikererlaubnis (PT) kann erteilt werden, wenn der/die Antragssteller/in:

            regelmäßig Nikotin konsumiert.

              [C 5. Kinder- und Jugendpsychiatrie] 8) Aussagenkombination

              Aussagenkombination

              Welche Merkmale sind für das hyperkinetische Syndrom charakteristisch?

              1. Es sind mehr Jungen als Mädchen betroffen.
              2. Die schulische Leistungsfähigkeit ist meist beeinträchtigt.
              3. Die Intensität nimmt in vielen Fällen mit zunehmendem Alter ab.
              4. Es kann in manchen Fällen in eine Persönlichkeitsstörung übergehen.

              [D 1. Forensik, Heilpraktikerrecht] 27) Einfachauswahl

              Einfachauswahl

              Der Heilpraktiker bzw. die Heilpraktikerin Psychotherapie:

              kann die Behandlung von Patienten ablehnen.

                [C 6. Übungsklausur zu den Themen Sucht, endogene Störungen, Kinder- und Jugendpsychiatrie] 25) Aussagenkombination

                Aussagenkombination

                Welche Aussage(n) trifft/treffen für die Enuresis zu?

                1. In der Therapie wird die Trinkmenge reduziert.
                2. Verhaltenstherapeutische Verfahren werden angewandt.
                3. Die Diagnose Enuresis wird vor Vollendung des 3. Lebensjahres gestellt.
                4. Kinder, die tagsüber einnässen (Enuresis diurna), nässen in der Regel auch nachts ein (Enuresis nocturna).

                [D 2 – Forensik, gemischt] 8) Aussagenkombination

                Aussagenkombination

                Für die Suizidalität gilt:

                1. Nur selten geben Suizidanten vor der Suizidalhandlung Hinweise auf ihre suizida­len Absichten.
                2. Die Suizidalität ist vom Behandler zu erfragen, wenn Verdacht auf Suizidneigung be­steht.
                3. Es ist grundsätzlich nicht möglich, die Suizidalität eines Patienten oder einer Patien­tin einzuschätzen.

                [C 1. Endogene Störungen - Schizophrenie] 19) Mehrfachauswahl

                Mehrfachauswahl

                Wählen Sie drei zutreffende Antworten.

                Ein Patient wirkt affektiv abgestumpft, in seinen Gefühlsäußerungen flach, teilnahmslos, zum Teil auch läppisch. Differenzialdiagnostisch sind folgende Erkrankungen in Betracht zu ziehen:

                  [C 6. Übungsklausur zu den Themen Sucht, endogene Störungen, Kinder- und Jugendpsychiatrie] 20) Aussagenkombination

                  Aussagenkombination

                  Ein Delir ist durch folgende(s) Symptom(e) gekennzeichnet:

                  1. optische Halluzinationen
                  2. Ängste
                  3. Herzrasen, Schwitzen, Zittern
                  4. Desorientiertheit
                  5. kleinschrittiger Gang, Ruhetremor, Akinese

                  [C 6. Übungsklausur zu den Themen Sucht, endogene Störungen, Kinder- und Jugendpsychiatrie] 1) Einfachauswahl

                  Einfachauswahl

                  Ideenflucht ist kennzeichnend für:

                    [C 1. Endogene Störungen - Schizophrenie] 5) Aussagenkombination

                    Aussagenkombination

                    Welche der folgenden Aussagen über die in der Psychiatrie beschriebenen Zoenästhesien trifft/treffen zu:

                    1. Sie sind gekennzeichnet durch einen fremdartigen, bizarren Charakter.
                    2. Sie sind insbesondere bei schizophrenen Patienten zu finden.
                    3. Sie sind gekennzeichnet durch ausgeprägte Mannigfaltigkeit des Symptombildes.

                    [D 1. Forensik, Heilpraktikerrecht] 16) Einfachauswahl

                    Einfachauswahl

                    Der Heilpraktiker bzw. die Heilpraktikerin Psychotherapie:

                    muss Patienten, die glaubhaft versichern, jemanden umbringen zu wollen, bei der Poli­zei melden.

                      [C 1. Endogene Störungen - Schizophrenie] 21) Aussagenkombination

                      Aussagenkombination

                      Erstrang-Symptome der Schizophrenie nach Schneider sind:

                      1. Stimmen hören
                      2. Gedankeneingebung
                      3. optische Halluzinationen
                      4. Geruchshalluzinationen
                      5. Gedankenlautwerden

                      [C 1. Endogene Störungen - Schizophrenie] 22) Aussagenkombination

                      Aussagenkombination

                      Zu den schizophrenen Störungen des Ich- Erlebnisses im Sinne von Kurt Schneider gehört/gehören:

                      1. Gedankenentzug
                      2. Gedankenausbreitung
                      3. Willensbeeinflussung
                      4. Wahrnehmungsstörungen

                      [C 2. Endogene Störungen - Affektive Störungen] 11) Aussagenkombination

                      Aussagenkombination

                      Welches der folgenden Phänomene ist bei Patienten mit endogener Depression am häufigs­ten zu beobachten?

                      1. Gedankenlautwerden
                      2. Ideenflucht
                      3. Gedankenausbreitung
                      4. Nihilistischer Wahn
                      5. Begriffszerfall

                      [D 1. Forensik, Heilpraktikerrecht] 26) Einfachauswahl

                      Einfachauswahl

                      Der Heilpraktiker bzw. die Heilpraktikerin Psychotherapie:

                      ist verpflichtet, einem Heilpraktikerverband beizutreten.

                        [C 1. Endogene Störungen - Schizophrenie] 25) Einfachauswahl

                        Einfachauswahl

                        Welche typische Denkstörung ist für die Schizophrenie am wahrscheinlichsten?

                          [C 5. Kinder- und Jugendpsychiatrie] 9) Aussagenkombination

                          Aussagenkombination

                          Welche Charakteristik gilt für die Legasthenie (Lese- und Rechtschreibschwäche)?

                          1. Es sind mehr Jungen als Mädchen betroffen.
                          2. Beginn ist meist in der Pubertät.
                          3. Es kann bei Ausbleiben von Therapie zu einer sekundären Neurotisierung kom­men.
                          4. Bei frühzeitiger Behandlung ist die Störung immer heilbar.
                          5. Die Legasthenie wird mit der Dyskalkulie zu den Oligophrenien gezählt.