Hinweis

Sie haben JavaScript deaktiviert. Bitte aktivieren Sie dieses, um den Test durchzuführen.

Bearbeitungsstand

Aktuelle Frage: 0/28

  

Sie benötigen 75% richtige Antworten zum Bestehen der Prüfung. Sie haben 0% der Fragen richtig beantwortet.

[C 6. Übungsklausur zu den Themen Sucht, endogene Störungen, Kinder- und Jugendpsychiatrie] 5) Aussagenkombination

Aussagenkombination

Für die Schizophrenia simplex ist typisch:

  1. fast unmerklicher Beginn
  2. autistisches Bild, Rückzug aus mitmenschlichen Beziehungen
  3. Auffassungs- und Konzentrationsschwäche
  4. deutliche Plussymptomatik
  5. schubweiser Verlauf

[C 5. Kinder- und Jugendpsychiatrie] 13) Einfachauswahl

Einfachauswahl

Eine Störung des Sozialverhaltens bei einem Kind (entsprechend ICD-10) manifestiert sich am wenigsten wahrscheinlich in folgender Form:

    [C 6. Übungsklausur zu den Themen Sucht, endogene Störungen, Kinder- und Jugendpsychiatrie] 20) Aussagenkombination

    Aussagenkombination

    Ein Delir ist durch folgende(s) Symptom(e) gekennzeichnet:

    1. optische Halluzinationen
    2. Ängste
    3. Herzrasen, Schwitzen, Zittern
    4. Desorientiertheit
    5. kleinschrittiger Gang, Ruhetremor, Akinese

    [C 1. Endogene Störungen - Schizophrenie] 2) Aussagenkombination

    Welche der folgenden Aussagen über den Wahn bei schizophrenen Kranken treffen zu?

    1. Häufige Themen des Wahns sind Verfolgung, Beeinträchtigung und Vergiftung.
    2. Beim Wahneinfall gewinnen typischerweise für den Patienten zufällige Wahrneh­mungsvorgänge eine abnorme Bedeutung im Sinne der Eigenbeziehung.
    3. Der Wahn in seinen verschiedenen Äußerungsweisen wird zu den Störungen des formalen Denkablaufes gerechnet.
    4. Die wahnhaften Erlebnisweisen sind bei einer großen Zahl der Kranken mit ande­ren psychotischen Erlebnisweisen (besonders halluzinatorischen) eng verbunden.

    [D 2 – Forensik, gemischt] 14) Aussagenkombination

    Aussagenkombination

    Das Betreuungsgesetz regelt:

    1. das Verfahren der Festlegung bestimmter Aufgabenbereiche für den Betreuer durch das Vormundschaftsgericht
    2. bestimmte Aufgabenbereiche für den Betreuer allgemein
    3. den Einwilligungsvorbehalt mit Vetorecht für den Betreuten
    4. Fristen für die Dauer der Betreuung nach einstweiliger Anordnung

    [C 4. Psychiatrischer Notfall, Suizid] 13) Aussagenkombination

    Aussagenkombination

    Bei welchen besonderen Gelegenheiten ist mit einer erhöhten Suizidgefahr zu rechnen?

    1. Der Patient mit einer schweren Depression verabschiedet sich telefonisch und sagt alle Folgetermine ab mit der vagen Begründung, bald hätten sich seine Probleme erledigt.
    2. Ein Patient erfährt, dass er Krebs hat.
    3. Ein Patient ist heroinabhängig.
    4. Ein 35-jähriger Patient ist seit 5 Jahren Witwer.
    5. Die Frau eines 78-jährigen Patienten verstirbt plötzlich.

    [C 5. Kinder- und Jugendpsychiatrie] 10) Mehrfachauswahl

    Mehrfachauswahl

    Nennen Sie drei zutreffende Antworten!

    Welche der folgenden Syndrome zählen zu den tiefgreifenden frühkindlichen Entwick­lungsstörungen?

      [C 1. Endogene Störungen - Schizophrenie] 27) Einfachauswahl

      Einfachauswahl

      Ein Patient schildert seine Angst, die wie eine Wolke zu seiner Stirn hochsteige. Er spricht davon, dass sie "erlummt zur Raspora". Diese Äußerung lässt sich psychopathologisch am zutreffendsten klassifizieren als:

        [C 1. Endogene Störungen - Schizophrenie] 12) Aussagenkombination

        Aussagenkombination

        Stuporöse Zustände können vorkommen bei:

        1. Schizophrenie
        2. endogener Depression
        3. Panikattacke
        4. Schock
        5. Manie

        [D 2 – Forensik, gemischt] 1) Mehrfachauswahl

        Mehrfachauswahl

        Nennen Sie zwei zutreffende Antworten.

        Die Anordnung einer Betreuung erfolgt in der Regel:

          [C 1. Endogene Störungen - Schizophrenie] 15) Aussagenkombination

          Aussagenkombination

          Symptome der Ich-Störung bei Schizophrenie sind:

          1. vages und verschwommenes Denken
          2. Gedankeneingebung
          3. Gedankenentzug
          4. Willensbeeinflussung
          5. Ideenflucht
          6. mangelndes Selbstwertgefühl

          [D 1. Forensik, Heilpraktikerrecht] 2) Einfachauswahl

          Einfachauswahl

          Der Heilpraktiker für Psychotherapie darf:

          alle psychotherapeutischen Verfahren im Rahmen der Sorgfaltspflicht anwenden.

            [D 1. Forensik, Heilpraktikerrecht] 10) Einfachauswahl

            Einfachauswahl

            Die Heilpraktikererlaubnis (PT) kann erteilt werden, wenn der/die Antragssteller/in:

            an ausgeprägter Schizophrenie leidet.

              [C 5. Kinder- und Jugendpsychiatrie] 21) Mehrfachauswahl

              Mehrfachauswahl

              Wählen Sie drei Antworten!

              Bei einer Legasthenie (ICD-10) sind folgende Phänomene wahrscheinlich:

                [C 5. Kinder- und Jugendpsychiatrie] 7) Mehrfachauswahl

                Mehrfachauswahl

                Nennen Sie drei zutreffende Antworten!

                Folgende Symptome sind typisch beim frühkindlichen Autismus (Kanner):

                  [C 2. Endogene Störungen - Affektive Störungen] 3) Mehrfachauswahl

                  Mehrfachauswahl

                  Nennen Sie vier zutreffende Antworten.

                  Die Manie ist typischerweise gekennzeichnet durch:

                    [C 1. Endogene Störungen - Schizophrenie] 19) Mehrfachauswahl

                    Mehrfachauswahl

                    Wählen Sie drei zutreffende Antworten.

                    Ein Patient wirkt affektiv abgestumpft, in seinen Gefühlsäußerungen flach, teilnahmslos, zum Teil auch läppisch. Differenzialdiagnostisch sind folgende Erkrankungen in Betracht zu ziehen:

                      [D 1. Forensik, Heilpraktikerrecht] 13) Einfachauswahl

                      Einfachauswahl

                      Die Heilpraktikererlaubnis (PT) kann erteilt werden, wenn der/die Antragssteller/in:

                      regelmäßig Nikotin konsumiert.

                        [D 1. Forensik, Heilpraktikerrecht] 20) Einfachauswahl

                        Einfachauswahl

                        Der Heilpraktiker bzw. die Heilpraktikerin Psychotherapie:

                        darf neben seinem Beruf als HP (PT) keine andere berufliche Tätigkeit ausüben.

                          [C 5. Kinder- und Jugendpsychiatrie] 12) Einfachauswahl

                          Einfachauswahl

                          Was ist (nach ICD-10) für den frühkindlichen Autismus (Kanner-Syndrom) am wenigs­ten charakteristisch?

                            [C 6. Übungsklausur zu den Themen Sucht, endogene Störungen, Kinder- und Jugendpsychiatrie] 17) Aussagenkombination

                            Aussagenkombination

                            Welche der folgenden Aussagen gelten für die Schizophrenie?

                            1. Die Halluzinationen der Schizophrenen sind häufiger akustisch als optisch.
                            2. Die Erkrankungswahrscheinlichkeit für die Durchschnittsbevölkerung liegt im Grö­ßenbereich von 10%.
                            3. Die Erkrankungswahrscheinlichkeit für die Durchschnittsbevölkerung liegt im Grö­ßenbereich von 1%.
                            4. Symptomfreiheit kann etwa bei einem Drittel der Erkrankten erreicht werden.
                            5. Die medikamentöse Behandlung in der akuten Krankheitsphase spielt eine unterge­ordnete Rolle, wichtiger ist eine intensive Psychotherapie.

                            [C 4. Psychiatrischer Notfall, Suizid] 5) Aussagenkombination

                            Aussagenkombination

                            Welche der folgenden Aussagen über den Autismus treffen zu?

                            1. Als Autismus beobachtet man bei Schizophrenen Abkehr von der Umwelt mit Ver­lust des Kontakt- und Geselligkeitsbedürfnisses.
                            2. Autistisches Verhalten bei Schizophrenen mit Bevorzugung reizarmer Umgebung und Einhaltung einer gewissen sozialen Distanz ist oft als Abwehrmaßnahme und Reizschutz gegenüber Denk- und Wahrnehmungsstörungen anzusehen.
                            3. Autismus gehört zu den Grundsymptomen nach Bleuler für Schizophrenie.

                            [D 2 – Forensik, gemischt] 3) Mehrfachauswahl

                            Mehrfachauswahl

                            Nennen Sie zwei zutreffende Antworten.

                            Der Heilpraktiker hat gegenüber dem Patienten:

                              [D 1. Forensik, Heilpraktikerrecht] 16) Einfachauswahl

                              Einfachauswahl

                              Der Heilpraktiker bzw. die Heilpraktikerin Psychotherapie:

                              muss Patienten, die glaubhaft versichern, jemanden umbringen zu wollen, bei der Poli­zei melden.

                                [C 2. Endogene Störungen - Affektive Störungen] 11) Aussagenkombination

                                Aussagenkombination

                                Welches der folgenden Phänomene ist bei Patienten mit endogener Depression am häufigs­ten zu beobachten?

                                1. Gedankenlautwerden
                                2. Ideenflucht
                                3. Gedankenausbreitung
                                4. Nihilistischer Wahn
                                5. Begriffszerfall

                                [C 1. Endogene Störungen - Schizophrenie] 10) Aussagenkombination

                                Aussagenkombination

                                Welche Aussagen über die Hebephrenie treffen zu?

                                1. Die Erkrankung bricht in der Regel im 3. Lebensjahrzehnt aus.
                                2. Wesentliches Symptom der Erkrankung ist der Autismus.
                                3. Die Erkrankung ist knabenwendig (mehr Knaben als Mädchen erkranken).
                                4. Die Erkrankung zeichnet sich durch läppisch-distanzloses Verhalten aus.

                                [C 4. Psychiatrischer Notfall, Suizid] 4) Aussagenkombination

                                Aussagenkombination

                                Im Verlauf der Therapie nach erlebnisbedingtem Suizidversuch kommen folgende Maß­nahmen in Betracht:

                                1. Gesprächstherapie (Rogers)
                                2. Betreuung durch Beratungsstellen
                                3. supportive Psychotherapie
                                4. Gruppentherapie

                                [C 5. Kinder- und Jugendpsychiatrie] 1) Einfachauswahl

                                Einfachauswahl

                                Welche Aussage über autistische Störungen bei Kindern ist richtig?