Offcanvas

Fortgeschrittene Praxis

Die tiefenpsychologische Weiterbildung  Der Umgang mit dem Unbewussten: die psychoanalytische Haltung, auch in anderen Therapieformen (Traumatherapie u.a.) wird in Frankfurt am Main / Hessen in 25 Modulen über 2,5 Jahre durchgeführt. Die einzelnen Module finden einmal montalich Donnerstagsabend statt, nicht jedoch während der Sommerferien. Die Weiterbildung richtet sich an

  • HeilpraktikerInnen für Psychotherapie
  • an Interessierte aus helfenden und sozialen Berufen
  • an Professionelle in Coaching und Beratung
In den einzelnen Modulen werden die psychoanalytische Entwicklungstheorie, der Umgang mit Abwehr und Widerstand, die spezifischen Krankheitskehren und Psychodynamiken sowie die psychoanalytische Haltung (holding & containing) und Techniken vermittelt, auch in Verknüpfung mit verhaltens- und traumatherapeutischen, systemischen udn humanistischen Interventionsformen.


Erwerb psychotherapeutischer Profession:

Die Theorie wird praxisbezogen vermittelt, die therapeutischen Techniken im Plenum präsentiert sowie sodann in Kleingruppen eingeübt (triadische Arbeit). Zur Vermittlung der Technik werden  auch Therapiestunden durch die Teilnehmenden vorgestellt (Stundenprotokoll), intervisorisch besprochen, wobei Leitfragen zur Nachbereitung für alle Teilnehmenden erarbeitet werden.

Zur Vertiefung und Anwendung werden zwischen den Seminaren Literaturahinweise und Übungsaufgaben gegeben, die in peergroups bearbeitet werden können und im folgenden Seminar besprochen werden. 


Fallbezogene Interventionstechniken:

Ziel des Kurses ist es, über einen profunden Theorie-Überblick hinaus jeweils störungsspezifisch und fallbezogen Interventionstechniken zu kennen, diese sicher anwenden und gegenüber dem/der PatientIn sowie gegebenenfalls in Fachkreisen auch verantworten zu können.

Die reine Seminarteilnahme wird zum Abschluss durch ein Zertifikat bestätigt. Ein Modul umfasst 4 Arbeitseinheiten (AE) zu sowie 1 Arbeitseinheit (AE) Supervision/Intervision.